Der richtige WAB am richtigen Ort zur richtigen Zeit

Die Industriekonjunktur verliert weiter an Dynamik. Fast 80 Prozent der deutschen Unternehmen melden längere Lieferzeiten, das hat der englische Finanzdienstleisters IHS Markit in einer Marktumfrage herausgefunden. Grund sind Produktionsunterbrechungen, die auf massive Lieferengpässe zurückzuführen sind.

Um die Belastungen der deutschen Wirtschaft durch #Lieferengpässe bei Gütern wie Bauholz oder Computerchips zu ermitteln, hat das #Institut der deutschen Wirtschaft (IW) eine Blitzumfrage unter 23 betroffenen Wirtschaftsverbänden durchgeführt. Die Befragung fand im Zeitraum vom 3. bis zum 11. Mai 2021 statt.

Demnach sehen gut 40 Prozent der befragten Branchenverbände nach Informationen des Handelsblatts derzeit kurzfristig starke Risiken durch inländische Lieferengpässe. Das gilt zum Beispiel für die Automobil- und Kunststoffindustrie, die Textil- und Lederindustrie, das Baugewerbe oder die Maler und Lackierer. Ein weiteres Drittel der Verbände, wie etwa die Maschinen- und Anlagenbauer, registriert eine mittelschwere Beschränkung.

„Wir ersaufen gerade in Aufträgen, aber haben keine Ware“, brachte es der Chef des Schmiermittelherstellers Liqui-Moly, Ernst Prost, im Gespräch mit Börse am Sonntag auf den Punkt.

Hinzu kommt: Das begrenzte Angebot von Grundstoffen treibt die Preise. Zum Beispiel bei Computerchips. Wegen hoher Nachfrage steigen die Chippreise im Schnitt um fast zehn Prozent in diesem Jahr, schätzt das IT-Marktforschungsinstitut Gartner.

Fünf Monate müssen wir derzeit im Schnitt auf neue Wechselbrücken warten, die wir bei unseren Herstellern geordert haben. Auch wir könnten mit unserem Vermietangebot an Transportboxen unter Normalbedingungen noch schneller wachsen. Doch trotz Knappheit bei Stahlcontainern gilt, was wir unseren Kunden zugesichert haben: bis Ende des Jahres werden wir die Preise stabil halten können.

Gehen wir mit Optimismus in die kommenden Monate! Denn ob Versorgungsengpässe die Erholungsdynamik unsere Wirtschaft bremsen werden, wie Marktexperten prognostizieren, bleibt abzuwarten. Bislang ist es der Logistikbranche noch immer gelungen, sich verändernden Marktbedingungen flexibel anzupassen und dafür zu sorgen, dass unsere Wirtschaft schnell wieder in den richtigen Takt findet.

Bildquelle: iStock

close

Wir möchten Ihnen ein Angebot machen:

Bitte füllen Sie das untenstehende Online-Formular aus und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

*Pflichtfeld

Ihre persönlichen Daten*
*
*
*
*
*
*
*
Branche:*







Art der Anfrage:*



Gewünschter WAB Typ:*



*
*
Bitte zögern Sie nicht weitere Informationen hinzuzufügen, die Ihre Anfrage unterstützen
Bevorzugte Art der Kontaktaufnahme:*


Sicherheitscode:*